Wie ein Fisch im Wasser in der Weststadt

Weststadt-FischePeter-Michael Kast ist auf den Fisch gekommen. Eingebrockt hatte ihn das sein Vater, der sich aus Langeweile auf einer Reha das Flechten von Fischen aus gebügelten Strohhalmen beigebracht hatte. Der Vater zeigte in den sechziger Jahren seinem Sohn und seinen Töchtern die Technik, und schon bald wimmelte es im Elternhaus in Querum nur so von bunten Fischen. In den Neunzigern ist der Vater dann auf Verpackungsbänder umgestiegen. Diese hatte er sich in Super- oder Elektromärkten besorgt. Weit über tausend filigraner Fische hat Kast in seinem Leben schon gebastelt.

Die Kinder waren dem Vater immer gern behilflich beim Fischebasteln und bügelten die Strohhalme. So entstanden im Lauf der Zeit so viele Fische, dass sie sie bald verkaufen konnten, sogar an Freunde und Familie in Australien und den USA. Schließlich konnte sich die Famile vom „Fischverkauf“ ihren ersten eigenen Fernseher leisten.

Weststadt-FischeIm Mai besuchte Peter-Michael Kast die Nachbarschaftswerkstatt in der Pregelstraße und zeigte den erstaunten Besuchern seine Flechttechnik. Fische in allen Farben sind möglich, kleine und große, einzeln und als Mobile mit bis zu sieben Fischen. „Ich kann machen, was ich will, es kommen immer Fische heraus.“ Ein großes Fischmobile seines Vaters hängt im Badezimmer zu Erinnerung.

Weststadt-FischeKast ist vielseitig talentiert: Er singt bei den Braunschweiger Stadtmusikanten und spielt Gitarre im Spiritualchor. In der Reha-Klinik in Bad Harzburg singt er mit den Patienten Schlager. Doch immer wieder zieht es ihn zu seinen Fischen. Angesichts der vielen Straßennamen in der Weststadt, die aus Flußnamen bestehen, könnte man doch einen Fisch als Maskottchen wählen! Bei seinem Besuch in der Nachbarschaftswerkstatt erlebte Kast Expertengespräche mit dem Sternekünstler Gerd Reichel und dem versierten Handwerker Norbert Göttlich. Ein Besuch lohnt sich immer!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>